trisaster Forum

Aktuelle Konsolen => PlayStation 4 => Thema gestartet von: Klauserus am 12. Januar 2020, 09:57:42

Titel: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 12. Januar 2020, 09:57:42
 Hallo Zusammen

 ich wollte euch mal ein meinem Reperatur-Versuch einer PS4 teilhaben lassen.

 PS4 von Freunden bekommen. Diagnose: Sie geht nach ca. 1,5 Minuten aus und zeigt eine Meldung an, in der es heißt "PS4 schaltet sich wegen überhitzung ab"
 Es wurde ausserdem berichtet, dass der Lüfter immer so laut war und nun hört man ihn gar nicht mehr.

 Ich gehe also stark davon aus, dass sich der Lüfter verabschiedet hat.

 Auf ifixit (https://de.ifixit.com/Anleitung/PlayStation+4+L%C3%BCfteraustausch/24722) gibt es eine Anleitung wie dieser zu tauschen ist.

Hätte gedacht, es sind etwas weniger Schritte. Sieht aber machbar aus.

Bei A kostet der Lüfter mit Schraubendreher-Kit ca. 36-48 Euro.

Etwas teuer wie ich finde. Werkzeug habe ich da. Hat jemand eine gute Quelle für einen günstigen Lüfter?

Es "dreht" sich um das PS4 Model: CUH-1116A
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Takeshi am 12. Januar 2020, 17:50:01
Das ist ja interessant, von einem ausgefallenen Lüfter habe ich echt noch nie gehört.

Eigentlich brauchst du nur einen Torx T10H (mit Loch in der Mitte), dafür musst du nicht so viel Geld ausgeben. Ansonsten habe ich nach meiner Erinnerung nur einfache Kreuzschraubenzieher gebraucht.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 13. Januar 2020, 19:10:03

Danke für den Tipp

Ich habe sie heute mal angeschlossen. So eine leise PS4 habe ich noch nie gehört. Der Lüfter dreht sich definitiv nicht mehr.
Habe sie aber wieder ausgeschaltet, bevor sie selbst merkt, dass sie zu heiß wird :)

Lüfter ist bestellt. Bin gespannt.

Soll ich den Umbau dokumentieren?
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Takeshi am 13. Januar 2020, 20:34:26
Ich denke, die Arbeit musst du dir nicht machen, da das sicherlich echt selten auftritt. Heißt natürlich nicht, dass du es nicht darfst, wenn du möchtest ;)
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Anakin94 am 14. Januar 2020, 20:42:02
Ich stimme da Takeshi zu.
Wäre interessant, ist aber kein muss.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 24. Januar 2020, 14:39:53

Projekt geglückt. Hat mit Anleitung im Netz etwa 1,5 Stunden gedauert. Schneller als ich gedacht habe, wenn ich ehrlich bin.
Hat mega Spass gemacht. Die Freude war groß, als sie wieder lief :)

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/5af17e-1579872965.jpg) (https://www.bilder-upload.eu/bild-5af17e-1579872965.jpg.html)

Das war noch nicht das ganze Chaos :) - Tipp die Schrauben nach jedem Schritt beschriftet abzulegen :D das habe ich erst in der Mitte gemacht. Hat aber noch gereicht, um nicht den
Überblick zu verlieren.

Der alte Lüfter hat sich mit der Hand so gut drehen lassen, wie ein Fensterheber eines alten Opel Astra ^^
Habe diesen aber nun gereinigt und geölt. Könnte also auch wieder funktionieren. Kann mir jemand sagen, wie ich den durchmessen kann bzw. testen, ohne wieder eine PS4 zerlegen zu müssen?
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Takeshi am 24. Januar 2020, 15:37:04
Einfach Spannung draufgeben, das sollte reichen. Ich meine der wird auch nicht über ein PWM-Signal gesteuert, sondern direkt über die Pulsbreite der Versorgung.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 24. Januar 2020, 15:55:24
ich komme schlecht an die Kontakte im Stecker.
Werde es mit Nadeln versuchen. Meinst du eine AA Batterie reicht? oder doch gleich in die Steckdose damit ?  ;D
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Takeshi am 24. Januar 2020, 16:50:01
Eine AA-Batterie wird nicht reichen, du brauchst da mindestens 5 V für, ich vermute sogar eher 8 bis 10 V, damit der Motor anläuft. Und Strom zieht das Ding auch, das schafft ein 9-V-Block nicht.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 24. Januar 2020, 16:51:28
dann hab ich keine Idee. da der Anschlusstecker des FAN so klein ist, dass ich kaum mit Lötkabelspitze rein komme
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Takeshi am 24. Januar 2020, 17:04:33
Was willst du an dem Stecker auch mit dem Lötkolben? Steck doch einfach einen Draht rein (bedrahteter Widerstand zum Beispiel) und gib auf den Draht mit einem Netzteil 12 V. Wenn du ein Labornetzteil verwendest, kannst du danach die Spannung auch herunterdrehen, um zu prüfen, wie laut der bei geringerer Drehzahl ist.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 24. Januar 2020, 17:07:44
Nee. Falsch ausgedrückt. ich meinte die Kabel die ich z.B. für PS1 verwende. Die sind so dünn und nicht mal die kommen richtig rein.
Ich weiß was du für ein Netzteil meinst. Leider habe ich so etwas nicht.... mal einen Kumpel fragen....
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Anakin94 am 24. Januar 2020, 19:28:06
Hast du vielleicht ein externes PSone oder PS2 Slim Netzteil?
Die haben 7,5V/8,5V.

Als Draht könntest du ein altes USB Kabel zerschneiden, die sollten doch mehrlitzige Adern haben.

Und Glückwunsch das dein Projekt geklappt hat. :)
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Klauserus am 25. Januar 2020, 11:12:13
hätte ich sogar. Gute IDee, aber der Stecker des FAN ist wirklich so winzig, dass kann sich keiner Vorstellen. da komme ich irgendwie nicht rein. bzw. hab ich noch nix gefunden.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Anakin94 am 25. Januar 2020, 13:41:29
Kommst du vielleicht von der anderen Seite des Steckers dran?
Also da wo die Kabel sind.
Sonst würde mir nur noch einfallen, das Kabel durchzutrennen und dann später wieder zu verlöten.
Vielleicht kannst du die Kabel auch am Lüfter ablöten, wenn du das Kabel nicht zerschneiden möchtest.
Titel: Re: PS4 Hitzeproblem
Beitrag von: Dragoon am 19. Mrz 2020, 23:28:42
Also ich musste meine Ps4 Pro schon halbes Jahr nachdem ich sie hatte aufschrauben und die WLP wechseln, da bei Monster Hunter die Konsole den Düsenjet gemacht hat. Die ab Werk WLP war sowas von ungleichmäßig aufgetragen, dass sie es sich hätten sparen können überhaupt welche aufzubringen...definitiv wechseln !