trisaster Forum

Ältere Konsolen => Nintendo-Konsolen => Thema gestartet von: mkfreak am 07. Dezember 2019, 09:38:19

Titel: N64 RGB Umbau
Beitrag von: mkfreak am 07. Dezember 2019, 09:38:19
Da es noch kein Themen Thread dazu gab, habe ich jetzt einmal einen erstellt.  ;D

Nach langen zögern habe ich mich dazu entschlossen, den N64 auf RGB umzubauen (vorrangig auch wegen der Deblur Funktion und dem 15Bit Farbmodus).
Vorher lief dieser immer über S-Video und mit der Bildqualität war ich eigentlich zufrieden.

Die Platine ist von etim und lässt sich sehr leicht einbauen, hier einmal ein paar Bilder vom Einbau.

Lötarbeiten am DENC IC. (Für alle die sich über den Nintendo Aufkleber wundern, die Konsole war damals 1997 zweimal in Reparatur)
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/8tqm28bp.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/8tqm28bp_jpg.htm)

Lötarbeiten am PIF IC für Deblur, 15 Bit Farbmodus und Reset.
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/v74dgxgg.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/v74dgxgg_jpg.htm)

Lötarbeiten am MultiAV.
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/gqesnhgf.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/gqesnhgf_jpg.htm)

Fertig angebrachte Platine.
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/9vkrhh2t.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/9vkrhh2t_jpg.htm)

Bild vor Umbau (CVBS).
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/ky9ywgda.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/ky9ywgda_jpg.htm)

Bild nach Umbau (RGB).
(https://s19.directupload.net/images/191207/temp/fkyy7fd9.jpg) (https://www.directupload.net/file/d/5660/fkyy7fd9_jpg.htm)

Der Umbau lohnt sich um das Letzte an Bildqualität aus dem N64 zu holen. Ansonsten reicht S-Video vollkommen aus, wenn es die Konsole/Fernseher kann.
Die Sonderfunktionen sind eine nette Zugabe.

Der nächste Umbau wird ein PS-IO sein, wenn er irgendwann mal eintrudelt.  ;D
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Anakin94 am 07. Dezember 2019, 10:04:47
Ich hab zwar mit Nintendo nicht soviel zutun, aber an Umbaubildern bin ich immer sehr interessiert.
Das sieht alles sehr gut verlötet aus und der Unterschied ist wie Tag und Nacht.
Vorallem an den Rändern der bunten Kästchen, sieht man das die mit RGB keine Zacken mehr haben.
Das Thema wird hier sicher noch für den Einen, oder Anderen nützlich sein.
Der Umbau sieht auf jeden Fall machbar aus für Jemanden der schoneinmal an Platinen gelötet hat. :)
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 19. Mrz 2020, 23:17:38
Ich habe meine auch vor Ewigkeiten umgebaut mit dem N64 Advanced Kit von borti ausm circuit-board Forum. Hat auch paar tolle Funktionen. Habe dann noch zusätzlich Luma und C-Sync als Sync genommen. Das Bild ist schon ne gute stufe besser als das originale Gematsche  ::)

Hat deine auch OSD mit Scanlines Funktion usw. ?
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: mkfreak am 20. Mrz 2020, 09:41:17
Nein hat es nicht, Scanlines brauche ich auch nicht da ich auf einer Röhre zocke.  ;D
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 20. Mrz 2020, 23:50:51
ist zwar in französischer Sprache, aber man muss kein Wort verstehen, siehe einfach das OSD im Video :)
https://youtu.be/36otnVUE8Mg
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Klauserus am 21. Mrz 2020, 12:32:36

Danke für den Einblick. Sieht gut aus.
Ich habe etwas auf Youtube gefunden mit: De-Blur and Anti-AA

Sind das diese Zusatzfunktionen?
Was kostet denn der Spass?

PS: Wie es aussieht, betreibst du dein N64 an einer Röhre. Wie sieht das Bild mit Mod auf einem SMART TV aus?
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: mkfreak am 22. Mrz 2020, 15:07:39

Danke für den Einblick. Sieht gut aus.
Ich habe etwas auf Youtube gefunden mit: De-Blur and Anti-AA

Sind das diese Zusatzfunktionen?
Was kostet denn der Spass?

PS: Wie es aussieht, betreibst du dein N64 an einer Röhre. Wie sieht das Bild mit Mod auf einem SMART TV aus?

Meine Platine hat 40 GBP gekostet.
Ja das ist diese Funktion aber nur De-Blur.

Wie es auf einen Flat TV aussieht weiß ich selber nicht kann es auch nicht testen.
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 22. Mrz 2020, 16:36:08
Ich betreibe am Flat TV und meine hat glaub 30€ gekostet, kann im Preis aber etwas gestiegen sein, muss man borti anfragen im circuit-board
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Klauserus am 23. Mrz 2020, 11:31:29
Ich betreibe am Flat TV und meine hat glaub 30€ gekostet, kann im Preis aber etwas gestiegen sein, muss man borti anfragen im circuit-board

Wie bist du mit der Qualität am Flat TV zufrieden?
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 23. Mrz 2020, 19:45:02
Kommt immer drauf an ob der Flat-TV den man besitzt am Scart Eingang einen Softscaler verwendet. Ich hab eine Samsung und kann den zum Glück weitesgehend ausschalten und die Quali ist supi.
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Klauserus am 24. Mrz 2020, 18:44:34
Mal ganz doof gefragt, wo mach ich das? Heißt der so bei Samsung?
Bei meinem Sony habe ich so etwas ähnliches leider noch nicht gefunden.
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 24. Mrz 2020, 21:42:40
Das ist meist eine extra Game Einstellung, ist bei jedem TV anders
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Takeshi am 27. Mrz 2020, 01:04:29
Wenn der Fernseher was älter ist, dann hat der die Option noch nicht. Ist er noch älter (wie meiner ::)), dann hat er die Option nicht, braucht sie aber auch nicht, weil er noch keine Bildverschlimmbesserer drin hat.
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Hellraiser am 27. Mrz 2020, 18:24:57
es gibt ja schon seit langem ein HDMI Mod und dann das 64Drive :)
http://www.retroactive.be/
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 28. Mrz 2020, 01:55:46
Ich hab mein Everdrive und bin glücklich xD
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Klauserus am 06. April 2020, 14:44:24

arg. warum ist das immer alles so teuer:

https://www.game-tech.us/product/ultrahdmi/ (https://www.game-tech.us/product/ultrahdmi/)

@Dragoon

Willkommen im Club. Heute erst nach Firmware Update geguckt.
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Dragoon am 06. April 2020, 20:11:24
das ist so teuer weil die gern Hypes nutzen und die Batch Menge klein halten, damit sich die Geeks ja die Köppe danach einschlagen :P
Titel: Re: N64 RGB Umbau
Beitrag von: Takeshi am 07. April 2020, 00:57:25
Das ist nicht teuer. Fangt mal an selbst Elektronik zu entwickeln und zu produzieren. Allein der verbaute FPGA (Altera EP3C10F256C8N) da drauf kostet schon 40 € im Einkauf, bei etwas höherer Stückzahl. Dann muss man erst mal FPGAs programmieren können, FPGA-Programmierer sind gesuchte Leute. Wenn du da jemanden für einstellen musst, der das programmiert, kostet das Teil eher das Doppelte kosten, wenn es trotzdem genau so häufig verkauft werden würde. Selbst wenn du das hast, weißt du noch lange nicht, was du da programmieren musst. Sich das zu erarbeiten kostet viel zeit. Sicherlich verdienen die Leute jetzt einiges an Geld mit den Platinen, aber das ist ihnen gegönnt, denn sie haben vorher so viel investiert (Zeit UND Geld!). Hätten sie das in einen normalen Job gesteckt, statt es als Hobby zu betrachten, hätten sie am Ende mehr Geld verdient.
Die produzierten Stückzahlen sind sicherlich auch deshalb nicht so hoch, weil sie die Produktion erst mal bezahlen müssen. Damit der Preis ordentlich sinkt, sollten es schon 100 Platinen oder besser mehr sein. Wenn jetzt eine in der Produktion 60 € kostet (das kostet schon fast der FPGA), sind das 6.000 €. Die hat nicht jeder mal eben übrig. Dann müssen die noch verkauft werden, den Vertrieb muss also auch jemand übernehmen. Dann hast du da noch die Leute, die es kaputt machen und sich dann beschweren, dass es kaputt war, sie hätten es gern umgetauscht. Da musst du, je nach Land, als Verkäufer erst mal das Gegenteil beweisen. Da geht wieder eine ganze Menge Zeit drauf und eventuell macht man mit einigen Verkäufen sogar Verluste.
Und wenn das alles läuft, hast du noch das Risiko, dass irgendwelche verschissenen Chinesen daherkommen, es kopieren und für die Hälfte verkaufen, weil die fast keine Entwicklungskosten hatten und auf jede Art von Garantie scheißen, die Leute es aber trotzdem dann beim Chinesen kaufen.

Also wer weiß, wie man die digitalen Signale des N64 zu interpretieren hat, wer HDMI-Signale erstellen, FPGAs programmieren und 4-lagige Leiterplatten erstellen kann und das Nötige Kleingeld zur Produktion vorstrecken kann, der kann jetzt gern damit anfangen und das Teil für die Hälfte verkaufen. Ich nehme dann gleich zwei :)