trisaster Forum

Unterhaltungselektronik und Computer => TV und Empfang => Thema gestartet von: Takeshi am 21. August 2019, 18:20:58

Titel: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 21. August 2019, 18:20:58
Besitzt noch jemand einen Röhren-Fernseher für alte Spielekonsolen? Wenn ja, welchen? Oder überlegt jemand sich einen anzuschaffen?
Würde mich gern mit Röhrenfernsehrbesitzern (Deutsch ist so eine tolle Sprache ;D) austauschen - oder welchen, die es werden wollen. Möchte gern vergleichen, wie gut oder schlecht verschiedene Glotzen im Vergleich zueinander sind.

Ich besaß schon länger einen kleineren (55er), habe aber kaum darauf gespielt, einfach wegen des Platzes und am Plasma-Fernseher sah es gar nicht so schlecht aus. Und das, obwohl ich eigentlich viel Bildröhren-Erfahrung habe.
Dann hab ich mir doch noch mal die Röhre rausgekramt und war echt überrascht, wie viel besser es darauf aussieht. Nun bin ich wieder etwas im Röhren-Fieber, beschäftige mich damit und was so dazu gehört. Hab mir nun auch einen 66er angeschafft und ich muss sagen, es war echt nicht leicht an einen guten Fernseher zu kommen.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: grave_digga am 21. August 2019, 20:50:46
Philips (https://www.philips.de/c-p/32PW9509_12/-)

Ist aber ein ganz schöner Klopper. Wir nutzen den aber für alles. Bild ist echt Top.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 21. August 2019, 21:05:35
Ah, ein 16:9 und 100 Hz.
Hatte auch überlegt mir einen 16:9 zuzulegen, aber mich dann dagegen entschieden, weil das wirklich ein riesen Klopper ist und man bei alten Quellen, wo eine Röhre sinnvoll ist, kein 16:9 braucht.

Ihr benutzt den auch für Fernsehen, Filme usw.? Habt ihr nichts in HD?
Poah, ich sehe gerade, der hat sogar zwei Eingänge für RGB, das ist wirklich selten.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: grave_digga am 21. August 2019, 21:08:06
Das Teil kann HD bis 1080i, deswegen hab ich den ja. Hat auch einen HDMi. Im Prinzip kann man alles daran betreiben. :)
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 21. August 2019, 21:59:41
Ach du hast so einen? Das ist natürlich echt genial, da bin ich etwas neidisch. Hab danach auch Ausschau gehalten, aber nichts gefunden. Komisch, dass Philips da nicht dick damit wirbt.

Hab gerade nachgerechnet, wie das mit der effektiven Bildgröße aussieht. Der hat eine (nicht voll sichbare) Diagonale von 81 cm. Ein Fernseher mit 66 cm hat ungefähr die gleiche Höhe. Damit liegt bei 4:3-Bildmaterial die effektive Fläche etwa zwischen den 66er und den 55ern. Wenn man also einen Röhrenfernseher nur für alte Konsolen hat, ist ein 16:9 immer kleiner als ein klassischer TV mit 66er bzw 68er Röhre, denn größere 16:9 sind nicht üblich.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: grave_digga am 22. August 2019, 05:40:12
Ich hatte sogar 3 von denen (alle gebraucht gekauft), einer ist vor kurzem jetzt verstorben nach 6 Jahren. Es ist aber immer nur einer in Betrieb, die anderen sind Reserve. Ja, bei 4:3 sieht das natürlich anders aus. Obwohl die PS2 z.B. ja auch schon einiges in 16:9 hat. Die Bildqualität ist halt auch echt gut, egal ob über RGB oder HDMi.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: walkabout am 22. August 2019, 13:50:57
Stellt sich die Frage, willst Du den für alles benutzen, also auch mal Fernsehn schaun oder nur um „mal“ an ner alten Konsole zu zocken...
Ich hab mir aus Platzgründen nen alten Kofferfernseher gekauft. Sogar mit manuellen Tuner, wenn man bei ganz alten Konsolen das Antennensignal braucht.
Klar, wäre ein großer schöner, aber der Platz....
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: mkfreak am 22. August 2019, 17:57:44
Ich besitze noch einen Philips 28pw6451 16:9 50Hz macht seit 14 Jahren seinen Dienst.
Im Keller habe ich noch einen 4:3 Röhre ebenfalls von Philips jedoch 100Hz (geschenkt bekommen).
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 22. August 2019, 18:15:53
Ich hätte nicht damit gerechnet, dass hier noch so viele Leute einen Röhrenfernseher nutzen, nicht schlecht :)
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Anakin94 am 22. August 2019, 19:11:05
Ich hab leider keinen, aber ich hätte auch gerne einen.
Wegen der sehr guten Bildqualität und >0ms Inputlag.
Bei mir ist das Problem mit dem Platzbedarf.
Wenn ich mir einen holen würde, hätte ich dann gerne schon ab 24 Zoll.

Mein LG Smart TV macht eigentlich ein gutes Bild.
Es nervt mich da nur, das ich mit der PSone kein Bild per Scart bekomme.
Egal ob mit RGB Kabel oder Composite auf Scart Adapter.
PS2 geht, nur halt bei PS1 Spielen hab ich dann kein Bild.
Und das Infinity Menu geht dann nicht.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 22. August 2019, 19:23:29
Wenn du nicht so viel Platz hast, tut es auch ein 55er (21"), finde ich. Davon gibt es auch platzsparender Modelle.
Habe hier einen 21PT5402 (https://www.philips.de/c-p/21PT5402_01/21-zoll-real-flat) stehen, der ist ganz in Ordnung und ist nicht so breit, weil der Lautsprechen unten ist, nicht seitlich. Ich habe den auch in einer Ecke stehen und hab den zum Zocken aufgebaut, einen festen Platz hat der nicht. Aber das geht bei der Größe voll klar.

Ich würde an deiner Stelle mal bei ebay (Kleinanzeigen) gucken, ob du einen ohne seitliche Lautsprecher mit 55 cm Diagonale findest, kein 100 Hz. Irgendwo findest du schon ein Plätzchen ;)
Die gibt es meistens für gratis, manchmal für 5 bis 10 €. Musst du nur eventuell ein wenig durchprobieren, manche sind einfach nicht (mehr) der Bringer.

Dass dein Flacher keine PS1-Spiele darstellen will, ist ja schon ein Ding, noch nie gehört. Hast du mal (S)NES ausprobiert?
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Anakin94 am 22. August 2019, 19:58:19
Ich bin halt schon lange am überlegen, aber ich brauch halt den Platz für andere Sachen.
Der meiste Platz geht für meine RC Cars und den Computerkram drauf.
Vielleicht klappts Ende des Jahres nach dem Umzug.
Dann müsste ich mir auch erstmal einen 21" Karton an dem Platz stellen und gucken ob der mir reicht.
Am Ende störts mich dann.^^

SNES hab ich nicht, meine PSone ist wohl das Älteste was ich hab.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Friesenbomber99 am 23. August 2019, 22:10:52
Das Teil kann HD bis 1080i, deswegen hab ich den ja. Hat auch einen HDMi. Im Prinzip kann man alles daran betreiben. :)

Läuft auch die RTL HD Gruppe, HDCP Kopierschutz, glaub das ist zwar nur ein Thema im Kabelnetz, trotzdem würde es mich interessieren, falls du RTL in HD empfangen kannst.

Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: grave_digga am 25. August 2019, 07:48:34
Kann ich leider nichts dazu sagen, hab nur DVB-S HD aber keine HD+. Ich schaue sowieso kaum Fernsehen außer Nachrichten und sehr ausgewählte Programme, die privaten Sender zu 99% gar nicht. Ich kann Dir aber sagen dass, dank der Röhre, selbst SD relativ gut aussieht auf dem Fernseher.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Klauserus am 24. September 2019, 10:24:07

 Bin auch stolzer besitzer von einem.  ;D

 Nur leider steht dieser nicht im Wohnzimmer. Meine Frau würde mich umbringen ^^
 Habe ich vor 4 Jahren über Ebay-Kleinanzeigen für *uff* 30? Euro bekommen.
 
 Ein Sony FD TrinitronColour Television KV-21FT2K

(https://preview.redd.it/aljcv2i5idg21.jpg?width=576&auto=webp&s=0eabb7f865faf3d4da3421c982d547c5908bf101)
aus dem Netz, nicht aus meiner Wohnung :D

Ich finde ihn hammer. N64 und PS1 sehen mega aus. Im Vergleich zu einem Smart TV wie Konsolen einer Neuen Generation
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: gears am 24. September 2019, 12:12:37
Gibts da solche Qualitätsunterschiede beim\im Bild?

@Takeshi, du meintest zu Anakin94 kein 100Hz Fernseher. Was ist da der entscheidende Unterschied zu einem 50 Hz Fernseher?

Bei Röhrenfernseher eher gebogener Display oder gerades?
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 24. September 2019, 18:12:26
Gibts da solche Qualitätsunterschiede beim\im Bild?

Auf jeden Fall! Das hat viele Gründe.

Ein ganz trivialer Grund ist die kleinere Diagonale. Auf einem kleineren Fernseher ist die Informationsdichte größer. Röhrenfernseher sind in der Regel kleiner als Flachbildfernseher.

Die Signalverarbeitung und die Anzeige ist bei Röhrenfernsehern eine ganz andere. Bei Röhrenfernsehern ist die Signalverarbeitung in der Regel analog*1 und die Information wird dann "einfach direkt" auf die Röhre geworfen. Bei Flachbildfernsehern (egal ob Plasma, LCD oder OLED) wird das Signal direkt digitalisiert, dann wird viel herumgerechnet, um es auf die Display-Auflösung anzupassen und dann wird es pixelgenau angezeigt. Diese pixelgenaue Anzeige gibt es bei Röhren nicht, das ist nicht möglich. Das ist für moderne Sachen meist negativ, hat aber auch positive Effekte. Böswillig formuliert könnte man sagen, das Bild wird vermatscht, aber das auf eine Weise, die sich positiv auf das Bild auswirkt und wie es irgendwie kein digitaler Filter hinbekommt. Ein Bildpunkt einer Röhre muss nicht vollständig leuchten, die Leuchtkraft kann sich lokal in einem "Pixel" unterscheiden. Und dann kann ein anzuzeigendes Pixel auf mehreren Bildpunkten der Röhre dargestellt werden, weil eben nicht genau ein Bildpunkt getroffen wurde. Gerade bei Pixelgrafiken wie die vom SNES sieht man dann eben keine eckigen Pixel, auch wenn man natürlich Pixel erkennt. Man darf nicht vergessen, die Spiele wurden damals für die Anzeige auf Röhren gemacht und so wurde der Effekt bewusst genutzt, um Konturen und Farbverläufe zu erzeugen. Ich denke bei 3D-Grafiken ist der psotive Effekt nicht so groß, aber trotzdem sieht eine PS1 auf einer Röhre irgendwie besser aus. Warum, kann ich mir noch nicht vollständig erklären. Vielleicht sollte ich mal in einem Test Vergleichsfotos anfertigen, um das zu demonstrieren. Leider ist das mit Fotos etwas schwierig, TV-Bilder sehen da immer total anders aus.

Abgesehen davon gibt es Scan Lines, also schwarze Linien auf dem Bild, die daher rühren, dass je nach Zeilenanzahl des Bildes nicht die komplette Röhre ausgeleuchtet wird. Das kommt durch den eben beschriebenen Effekt, dass der Strahl im Zentrum zu einem starken Leuchten führt und am Rand weniger. Wenn dann noch zwischen zei Linien Bildpunkte gar nicht getroffen werden, sieht man diese dunklen bis schwarzen Linien. Der Effekt wird bei Emulatoren gern versucht nachzumachen, allerdings ist das für mich der unwichtigste Punkt, eigentlich ist das noch nicht mal positiv, es ist nur charakteristisch für eine Bildröhre und weckt daher bei vielen Nostalgiegefühle.

*1 Bei 100 Hz ist die Verarbeitung nicht nur analog, siehe nächster Punkt.

@Takeshi, du meintest zu Anakin94 kein 100Hz Fernseher. Was ist da der entscheidende Unterschied zu einem 50 Hz Fernseher?

Die Standard-Variante ist 50 Hz, womit in dem Kontext stillschweigend auch 60 Hz gemeint ist. Dabei wird das Bild in zwei Halbbilder geteilt. Es werden 50 Halbbilder pro Sekunde angezeigt, die zusammen 25 Vollbilder ergeben. Bei stehenden Bildern führt das aufgrund des Zeilensprungs zu einem leichten Flackern, weshalb man die Bildwiederholrate verdoppelt hat. Bei Signalen mit 50 Hz bekommt man also 100 Hz auf der Röhre angezeigt, bei 60 Hz werden daraus 120 Hz. Es heißt aber immer 100 Hz. Dazu wird das eingehende Signal digitalisiert, es werden Zwischenbilder berechnet, diese wieder analog gewandelt, verstärkt und auf die Röhre gegeben. Da die Zwischenbilder auf Informationen beruhen, die es so eigentlich gar nicht gibt, ist das schon in der Theorie eine negative Verfälschung. Praktisch war die Berechnung in der damaligen Zeit noch sehr schlecht, heute würde das vielleicht besser gelöst werden. Aber unabhängig davon gibt es eine unnötige Analog-Digital-Analogwandlung, die ebenfalls das Bild verschlechtern kann. Das hielt ich früher für das Hauptproblem, allerdings hab ich vor kurzem festgestellt, dass auch in klassischen 50-Hz-Fernsehern Signalprozessoren sitzen, die die eingehenden Signale digitalisieren und später wieder analog herausgeben.

Lustigerweise führt die 100-Hz-Technik zwar zu flackerfreien stehenden Bildern, aber Bewegtbilder ruckeln, es gibt Artefakte, die Farben und der Kontrast werden schlecht, teilweise wie bei einem richtig billigen LCD.

Bei Röhrenfernseher eher gebogener Display oder gerades?

Ziemlich egal, da die Röhre immer gebogen ist. Bei flachen Röhren sind die Ränder nur mit Glas aufgefüllt, wodurch die Front plan wird. Ich hab da noch keine negativen Effekte gesehen.
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: gears am 24. September 2019, 18:58:54
Gibts da dann Ausnahmen (welche die nichts umwandeln) oder machen das auch alle 50Hz Fernseher, nur eben "etwas direkter" als die 100Hz Fernseher?
Titel: Re: Röhrenfernseher
Beitrag von: Takeshi am 24. September 2019, 19:33:00
Es gibt definitiv Fernseher, die da gar nichts digital wandeln, das gab es früher schließlich einfach nicht. Ab wann was die Regel und was die Ausnahme ist, das kann ich nicht sagen. Allerdings fällt das bei meinen Fernsehern absolut nicht negativ auf. Mir ist das nur aufgefallen, als ich mir bei denen den Schaltplan ansah, um herauszufinden, ob und ggf. wie man mit denen auch YPbPr direkt verarbeiten kann. Vorher war mir das nicht bekannt.