trisaster Forum

Ältere Konsolen => Nintendo-Konsolen => Wii => Thema gestartet von: Waldschrat am 08. November 2015, 16:58:20

Titel: NAND Backup
Beitrag von: Waldschrat am 08. November 2015, 16:58:20
Mal eine kleine Verständnisfrage:

Grundgedanke:
Eine gebrickte Wii läßt sich durch einlöten des Infectus und einspielen eines NAND Backups wiederbeleben.
Hierbei sollte (muß?) das originale NAND Backup verwendet werden.

Überlegung:
Bei neueren WIIs kann man BootMii nicht mehr in das Boot 2 schreiben; sondern nur noch als IOS; da ein Bug im Boot 1 behoben wurde.
Boot 0,1 und 2 befinden sich bekanntlich im NAND.


Kann man (theoretisch) ein NAND Backup einer alten WII auf eine neuere WII aufspielen, um somit ein Boot 1 mit Bug zu erhalten und somit BootMii ins Boot 2 schreiben zu können?



Titel: Re: NAND Backup
Beitrag von: Takeshi am 08. November 2015, 18:00:06
Ich bezweifel es, weil der Boot-Bereich signiert sein wird, weshalb du ja immer den originalen Dump brauchst.
Titel: Re: NAND Backup
Beitrag von: Waldschrat am 08. November 2015, 18:18:51
... falls die komplette (!) Firmware im NAND liegen sollte, würde die Signatur mit überschrieben. ;)

Die einzige technische Überprüfungsmöglichkeit für einen Hersteller wäre die Seriennummer (in diesem Fall im NAND) mit der MAC Adresse der Netzwerkkarte zu koppeln.



Titel: Re: NAND Backup
Beitrag von: Takeshi am 08. November 2015, 18:38:30
Was dir genau nichts hilft, wenn der Key dafür in der CPU steckt. Warum sonst glaubst du, kann man nicht einfach einen beliebigen Dump in die Wii schieben? ;)
Titel: Re: NAND Backup
Beitrag von: Waldschrat am 08. November 2015, 18:51:42
OK, ich gebe mich; ungern ;D ; geschlagen.
PROMs habe ich nicht bedacht. :-[