trisaster Forum

Ältere Konsolen => Konsolen allgemein => Ouya => Thema gestartet von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 02:23:17

Titel: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 02:23:17
Eckdaten zu der Konsole habe ich kaum welche im Kopf.

Wenn du noch nie etwas davon gehört hast: Es ist eine Homebrew-"Konsole" (für mich ist es irgendwie keine), die durch Crowdfunding finanziert wurde. Ich meine es sitzt irgendein Tegra-Prozessor drin. Als Betriebssystem kommt Android zum Einsatz, interessant für Entwickler soll das Teil durch pay-2-win free-2-play werden, da man Spiele kaum normal verkaufen können wird, denn die Konsole wird bewusst offen wie ein Scheunentor sein, Raubkopien wären ohne Weiteres möglich.

Und nun gebe ich die Topic für Diskussionen frei :)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Sasch am 30. Dezember 2012, 12:14:57
Ich bin mal gespannt auf die konsole. Es gibt ja nette spiele für Android. Auch als Media center mit xbmc oder plex kann man die sehr gut einsetzen. Einen Ps3 controller sollte man auch koppeln können und dann atari 2600 games auf meiner 3 m leinwand zoken  ;D ;D
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 12:24:50
Ich mag Android einfach nicht, das ist kein richtiges Open-Source System und von Google.

Das Traurige ist ja, für mehr als das wird die "Konsole" nicht taugen: Media-Center und Emulatoren. Das ist die immer gleiche Leier, die man auch auf Konsolen sieht, nachdem die gehackt wurden. Da kann man sich auch einen kleinen Rechner mit ITX-Board kaufen, Linux aufspielen, fertig. Den PS3-Controller kannst du dort auch nutzen.
Und Spiele lassen sich auch so frei auf einem PC programmieren, dafür brauche ich kein(e)(n) Ouya.

Die Idee einer Homebrew-Konsole find eich ja an sich gut, aber bitte keinen grottigen PC als Konsole verkauft. Da kann ich gleich einen PC nehmen.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Sasch am 30. Dezember 2012, 12:59:02
Der pc hat halt kein richtiges gui das man mit dem Controller bedienen kann . Ok vielleicht jetzt Windows 8 mit Metro . Das muß man mal abwarten. Aber neues Spielzeug macht immer spaß ;o))
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 13:15:03
Das kann man sich unter Linux bestimmt auch einrichten. Treiber für den Controller gibt es, eine Oberfläche kömmte man vielleicht anpassen, oder halt ein kleines Programm dafür schreiben, das die Steuerung übersetzt oder statt dem normalen Desktop erscheint und dann die Auswahl der Programme übernimmt. Das ist im Vergleich zur Entwicklung eines Spiels sicher eine Kleinigkeit. So was in der Art gibt es ja schon bei einigen Live-CDs für spezielle Anwendungen, da ist die Oberfläche minimalistisch und lässt sich mit der Tastatur mit wenigen Tasten steuern.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 30. Dezember 2012, 14:12:03
hab mir das mal angeschaut
interessant finde ich das ja schon, vorallem der preis von 99$ ist ganz ok
ein nettes spielzeug  :)
was kann das ding aber graphisch?
das kommt ja bestimmt nicht mal an ne wii ran oder?

ich habe mal einen bericht über das publishen von games gesehen
da sagte ein sprecher von ea das es denen am liebsten wäre
wenn alle games nur als download zu kaufen wären und das dies die zukunft werden würde
da seh ich mit diesem teil schon das ganze auf mich zu kommen

naja, abwarten was das teil kann und wie die games sind
vorallem ob auch die großen publisher drauf zugreifen ist fraglich
da das ding ja null kopierschutz hat
sondern nur ein spielzeug für entwickler und hobby entwickler ist
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: klesk am 30. Dezember 2012, 14:19:12
Hardware Specs

Zitat
    Nvidia Tegra 3 SoC
        Quad-core ARM Cortex-A9 CPU
        Nvidia ULP GeForce GPU
    1 GB RAM
    8 GB interner Flash-Speicher
    HDMI-Verbindung mit TV-Geräten, Unterstützung für 1080p HD
    Wi-Fi 802.11 b/g/n
    Bluetooth LE 4.0
    Ethernet-Port
    Ein USB-2.0-Port
    Kabelloser Controller mit zwei Analogsticks, d-pad, acht Aktionstasten, einer Systemtaste und Touchpad

Wird wohl eher als besserer Media-Player taugen

Zitat
Am 19. Juli 2012 kündigte Robert Bowling, ehemaliger Creative Strategist bei Infinity Ward, in einem Blogbeitrag und durch ein Update auf der Ouya-Kickstarter-Seite an, dass sein neues Studio Robotoki die ersten Entwickler eines exklusiven Spiels für die Ouya sein werden. Bei dem Spiel wird es sich um ein episodisches Prequel von Robotoki's kommendem Spiel Human Element handeln.

Am 31. Juli 2012 kündigte Square Enix an, dass Final Fantasy III als Starttitel für Ouya verfügbar sein wird.

Am 7. August 2012 kündigten die Entwickler von XBMC eine Partnerschaft mit Ouya an, um XBMC auf Ouya zu unterstützen.[12][13]

Am 8. August 2012 wurde angekündigt, dass Bandai Namco derzeit verhandelt, ihre Spiele auf das System zu bringen. Am gleichen Tag wurde auch angekündigt, dass Plex Media Center auch auf Ouya vertreten sein wird

So, die Idee Ansich find ich ganz gut, aber ob sich das Spielemässig durchsetzt wage ich zu bezweifeln. Als Mediaplayer gibts nebenbei auch den günstigere Raspberry Pi.

Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 30. Dezember 2012, 14:29:58
naja ich sehe das so,
das teil wird so gut sein um die alten sachen abspielen zu können
und auch die ganzen kostenlosen online games
dafür ist es ja gedacht

weiterhin denke ich das die ganzen publisher ihren alten scheiß auf der konsole anbieten werden

schlecht finde ich das nicht
ist aber nichts für next gen games, dafür ist sie technisch zu schwach

wenn sie wirklich so günstig ist, werde ich mir vieleicht eine kufen
99$ ist nicht viel


Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 14:34:15
ich habe mal einen bericht über das publishen von games gesehen
da sagte ein sprecher von ea das es denen am liebsten wäre
wenn alle games nur als download zu kaufen wären und das dies die zukunft werden würde

Klar wollen die das, weil das die Kontrollmöglichkeiten über die Käufer stärkt, die Rechte der Käufer einschränkt und den Gewinn damit maximiert. Und die Zukunft ist es deshalb, weil Publisher wie EA alles daran setzen das auch durchzuboxen.
Aber das hat mit der/die/das Ouya nicht viel zu tun.

Ich finde 100$ für eine Hardware, die zu nichts zu gebrauchen ist, schon teuer. Ist halt eine persönliche Sache, ob die für einen zu gebrauchen ist.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: DoggyDog am 30. Dezember 2012, 14:39:13
Mir gefällt das Prinzip der Konsole auch.
Nachdem es dann Konsolen und Fotokameras mit Android-Betriebssystem gibt warte ich nur noch auf einen Toaster und eine Kaffeemaschine, welche per Android angebunden sind und dann immer in Echtzeit Twittern sobald ich mir gerade ein Toast und Kaffee zubereite  8)

Nene, mittlerweile wird ja jedes Stück Hardware mit Android "verseucht"...

Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 30. Dezember 2012, 15:34:23
ja, das finde ich echt scheiße das der weg echt in zukunft nur noch über downloads sein soll
Die ganzen Händler die davon leben, das ist wirklich scheiße
somit unterbinden die auch noch den gebraucht game sector
jetzt kannst du nicht mal als privat man deinen alten scheiß wieder loswerden
das ist nicht fair

ja fehlt nur noch der vibrator mit android und facebook und twitter und den ganzen schrott


hoffe nur das der,die,das,es Ouya auch sowas wie einen rod bekommt  :D
so kann man wenigstens auf anderem weg was damit anfangen  ;D
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 30. Dezember 2012, 21:16:00
soviel zum thema

http://www.topfree.de/esfere-und-oton-konkurrenz-fuer-ouya (http://www.topfree.de/esfere-und-oton-konkurrenz-fuer-ouya)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: DoggyDog am 30. Dezember 2012, 22:09:25
Das sind ja keine alternativen, eSfere hat nur einen reinen Touch-Controller - Handy/Tabletgames lassen grüßen  :-\
Ouya kriegt keine Spenden zusammen, die hängen bei stolzen 455 USD fest, Ziel sind ja wohl eine Milllion  :o
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 30. Dezember 2012, 22:28:32
Die hatten doch zig Millionen. Deshalb kam das Ding so groß in den medien raus, weil die innerhalb kürzester Zeit ein Vielfaches der angestrebten Summe hatten.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: DoggyDog am 30. Dezember 2012, 23:52:49
Ach, hatte mich verschrieben, meinte natürlich das Oton  :-[
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 31. Dezember 2012, 00:22:12
Ich verstehe das eh nicht so ganz. Was sammeln die bitte hunderdtausende Dollar? Wenn man etwas derartiges auf die Beine stellen will, braucht man ein paar Leute, viel Zeit und ein kleines Startkapital von ein paar Tausend Euro. Die tragen dann das Risiko, die ganze Arbeit und das Geld da reingesteckt zu haben, profitieren dann aber auch, wenn es klappt. So war das über hunderte Jahre, wenn man eine Idee hatte, ganz ohne Crowdfunding. Mit dem Geld und dem Know-How kann man sich ein Konzept überlegen, Prototypen bauen und die Software entwickeln. Ich denke da kommt man nicht über 10.000€, die man mit ein paar Leuten schon zusammenbekommen sollte. Klappt das alles, werden ein paar mehr Prototypen gebaut und an ausgewählte Tester geschickt. Wird es von denen als gut befunden, kümmert man sich um so Details wie das Gehäuse, das genaue Platinendesign, damit es passt, Kühlung, halt das ganze Hardwarekonzept. Steht das System an sich, ist es doch viel leichter andere davon zu überzeugen da Geld zu investieren, meinetwegen auch 500.000$.

Die ganzen Projekte sehen mir so aus wie "wir haben uns ein paar Gedanken gemacht, gebt uns mal das Geld, das wir brauchen, um das Projekt vollständig umzusetzen und dann gucken wir mal, ob wir das hinbekommen".

Wenn ich mir jetzt Oton ansehe: Der Controller und die Konsole sind von der Optik schon festgelegt, das OS wurde wahrscheinlich auf einem beliebigen ARM-System grob entwickelt, Spiele gibt es keine, die ganzen dort gezeigten Spiele sind sicher nicht für Oton entwickelt. Das kauft denen doch keiner ab.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Track11 am 01. April 2013, 18:11:59
Mal wieder back2topic: Ouya soll doch einfach nur Spaß machen bzw als Media Player dienen der auch gut zum Spielen von Causal Games geeignet ist. Wobei es nicht zwangsläufig bei schlechter Grafik enden muss. Gibt diverse Games die mit Erfolg zeigen, was alles auf einen dualcore Smartphone alles möglich ist.
EAs Real Racing 3 http://www.youtube.com/watch?v=9m3zzRBRq6E
Dead Trigger http://www.youtube.com/watch?v=qbFczwKLSiI
oder einfach Fifa http://www.youtube.com/watch?v=ei1kuY4VRFA

Es ist klar, dass Ouya nicht mit der PS4 mithalten wird, dennoch wird es nach meinem Bauchgefühl eine Menge Abnehmer dafür geben und die Masse bestimmt, welche Musik gespielt wird.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Opium92 am 02. April 2013, 16:59:54
Die Grafik wird bestimmt so ein Mittelding zwischen der PS3 und PS2. Mal gucken wie man die Hardware noc hausreizen kann.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: klesk am 22. April 2013, 15:40:16
Zitat
Die finnische Firma Futuremark hat kürzlich die Geschwindigkeit zahlloser Geräte miteinander verglichen, die allesamt auf einem Android-basierten Betriebssystem laufen. Im Vergleich zu den getesteten 258 Geräten fiel die Ouya auf Platz 92. Smartphones wie das Galaxy S4, Nexus 4, HTC One oder Tablet-PCs wie das Xperia Tablet Z oder Galaxy Note 8 konnten sich allesamt weit besser platzieren.

Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Opium92 am 22. April 2013, 18:20:27
Zitat
Die finnische Firma Futuremark hat kürzlich die Geschwindigkeit zahlloser Geräte miteinander verglichen, die allesamt auf einem Android-basierten Betriebssystem laufen. Im Vergleich zu den getesteten 258 Geräten fiel die Ouya auf Platz 92. Smartphones wie das Galaxy S4, Nexus 4, HTC One oder Tablet-PCs wie das Xperia Tablet Z oder Galaxy Note 8 konnten sich allesamt weit besser platzieren.

Du musst auch auf den Preis achten, manche aufgelisteten Sachen kosten das fünffache oder mehr oder weniger
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 22. April 2013, 18:25:06
Sind aber auch für den mobilen Bereich optimiert, sprich auf geringen Stromverbrauch und das kostet mehr. Außerdem haben die Handys dann alle noch ein hochauflösendes Display (teils OLED!) mit kapazitivem Touchscreen, kostet auch wieder.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Klauserus am 22. April 2013, 18:57:25

Ouya find ich ansich gut. Mich schreckt nur immer wieder das Android OS ab. Es ist zwar Open Source aber kommt eigentlich von Google. Ich glaube nicht, da es kostenlos bereit gestellt wird und daher die Konsole billiger wird, es sich google nicht vorbehält auch darüber Daten zu sammeln.

Zum Thema Handy´s und zocken. Wenn ich spielen möchte, sollte ich ein dafür vorgesehenes Gerät benutzen. Was dafür konzipiert worden ist. Bei einem Handy ist der Akku gleich leer und der Spass pausiert sich :D
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 22. April 2013, 19:07:19
Ouya find ich ansich gut. Mich schreckt nur immer wieder das Android OS ab.

An sich finde ich die Idee eine Open Source-Konsole auch gut, nur Android ist ein absolutes KO-Kriterium für mich, damit wird aus Hop ein Megaflop, da kann der Rest noch so gut sein.

Zocken macht mit dem Handy auch keinen Spaß, darum ging es (mir) auch nicht. Das ändert nur nichts am Preis der Handys und der Gründe dafür.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Klauserus am 22. April 2013, 19:17:41

Der Masse ist ja das OS egal. Seh ich an meiner Umgebung. Mit Ihren Androidhandys. Und sich dann wundern warum Facebook weiß wo sie sind und wo sie waren.

Aber Ouya ist was für Nerds. Noch jedenfalls. Ohne das richtige Marketing. So wie... Pandora. Genau. So hieß das Ding. Auf Pandora lässt sich Linux installieren. Aus. Warum nicht auch auf Ouya?

Kurz zu Android. Was ist an diesem OS eigentlich Open Source, wenn Google dieses Betriebssystem dicht macht wie ...wie ach keine ahnung. Das ist nicht Open Source nach meiner Definition.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 22. April 2013, 19:25:56
Klar, dass es der Masse egal ist, dass der Masse alles egal ist, ist leider nicht neu. Wie du schon sagst.

Man kann darauf sicher auch Linux installieren, wenn man ein Linux dafür anpasst. Android basiert auch auf Linux, nur ist davon nicht mehr viel übrig geblieben.

Open Source ist es deshalb, weil es auf Linux basiert und Google es deshalb Open Source halten muss. Das heißt auch nur, dass der Quellcode offen ist, das ist er. Dass man alles mit dem System machen kann, wenn man es dann einsetzt, heißt es nicht. Es macht nur selten sinn ein Open Source System abzuriegeln, denn es kann ja jeder sehen wie es geht und es kann auch jeder ändern. Das ist bei Android ja auch schon passiert.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Klauserus am 22. April 2013, 19:32:08
...deshalb Open Source halten muss. Das heißt auch nur, dass der Quellcode offen ist, das ist er. Dass man alles mit dem System machen kann, wenn man es dann einsetzt, heißt es nicht....

Das dacht ich mir. Ich weiß nur nicht, in wie weit Google seine Hand da drüber hat. Aber schön zu erfahren, dass es offen bleiben muss. Der oder die Kernel sind ziemlich stark verändert worden, wenn ich mich recht erinnere. Aber dann ist es ja sicher möglich ein Android ohne überwachung zu schaffen, was auch auf Handy oder Ouya läuft.? Wobei die Speicherverwaltung sicher auch erst angepasst werden muss *zähneknirsch*
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 22. April 2013, 19:34:37
Das geht sicher, nur ist das ein Aufwand, den kaum einer betrieben will. Google hat es gemacht.

Ich habe selbst ein Handy mit Bada OS und darauf kann man sogar auch Android installieren. Nur kann man dann nicht telefonieren usw., weil die Treiber dafür fehlen. Da liegt der Hund dann nämlich begraben.
Aber wenn es für ein Handy bereits Android gibt, kann man den Quellcode ja wieder verändern. Da er aber so groß ist, lässt sich kaum sicherstellen, was da noch alles an Mist von Google drin ist.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: klesk am 22. April 2013, 20:22:44
Die Ouya hat aber auch eine recht starke Hardware. Dafür ist der Test einfach enttäuschend. Auch weil sie hier niemals für 70 €uro angeboten werden wird. sondern eher 100 - 120 €.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 05. Juni 2013, 13:19:33
Ich hab mir gerade ein paar Reviews angeschaut und bin am überlegen mir auch eine zu kaufen.
Hat denn schon jemand diese konsole von euch?
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 05. Juni 2013, 13:33:24
gibts die überhaupt schon?

http://www.amazon.de/dp/B00BEXRQI6 (http://www.amazon.de/dp/B00BEXRQI6)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 05. Juni 2013, 13:53:25
Nein, steht zumindest bei Amazon ;)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 05. Juni 2013, 15:23:50
Die Founder Edition sieht aber auch nicht schlecht aus
(http://i.neoseeker.com/neo_image/73957/news/6/ouyadev.jpg)

aber klar, für den Endkunden ist die Farbwahl hier wohl besser gewesen
(http://cdn.bloody-disgusting.com/wp-content/uploads/2013/03/Ouya.jpg)

Die Konsole soll es ab diesem Monat geben, angeblich sogar bei Gamestop.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 05. Juni 2013, 15:36:16
hast das jetzt erst mitbekommen?  :P
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 05. Juni 2013, 15:40:02
Ja, hab erst jetzt eine der Devkits zu sehen bekommen.

Die Preispolitik von Amazon Deutschland find ich auch echt ein Witz, die schlagen einfach mal knapp 20€ drauf, obwohl dass nicht die Idee hinter Oyua war...
Aber es gibt ja auch andere Leute, die mal direkt wieder Übertreiben müssen mit ihren Founder Editionen, siehe Preise hier:
http://www.amazon.com/gp/offer-listing/B0050SZD18/ref=dp_olp_used/184-1139350-9572813?ie=UTF8&condition=used (http://www.amazon.com/gp/offer-listing/B0050SZD18/ref=dp_olp_used/184-1139350-9572813?ie=UTF8&condition=used)
Dass sind dann meist die Leute mit mieser Bewertung, wie man ganz eindeutig sieht.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 05. Juni 2013, 15:44:11
die ouya sollte doch glaub 99$ Kosten, in den usa

du musst mal noch fracht und zoll und mehrwertsteuer drauf packen
dann noch das was der Händler verdienen will, zumal amazon kein händler ist
amazon ist ein händlerportal wo händler ware anbieten
und amazon ist ganz schön teuer

kauf mal was von aoyue da, ist viel teurer als wo anderst
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 05. Juni 2013, 15:56:43
Das ist ja auch nur ein Platzhalter. Teurer wird es nicht, günstiger eventuell schon, denn man zahlt da ja nur, was es zum Release auch wirklich kostet und nicht, was da jetzt steht.

Die Idee hinter Ouya juckt die Händler bei Amazon nicht. Für die ist das ganz einfach Ware mit einer bestimmten Nachfrage, einem Angebot und daraus stricken die einen Preis. Was da verkauft wird, spielt dafür keine Rolle. Freie Marktwirtschaft halt.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 05. Juni 2013, 16:40:01
Da gibts auch schon heftig Disskussion über den Preis in einem Amazon-Thread.
Da hat einer vorgerechnet was bei rauskommt, der Einkaufspreis des Händlers + EuSt + Zoll = 101€ max.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 05. Juni 2013, 16:41:21
Freie Marktwirtschaft halt.

genau  ;)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Klauserus am 05. Juni 2013, 16:58:49
http://video.golem.de/games/10868/ouya-test.html (http://video.golem.de/games/10868/ouya-test.html)

seht Euh mal das Video an. Wenn das so stimmt ist erst mal ernüchterung angesagt.
Kommentare dazu sind auch interessant.

Das Thema mit Android hatten wir ja schon mal. Vielleicht will Google ja nicht so wie Ouya will? Rechte, Appstore usw.!?

Warum kein Pi als Konsole hehe?
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 05. Juni 2013, 18:37:25
Da gibts auch schon heftig Disskussion über den Preis in einem Amazon-Thread.
Da hat einer vorgerechnet was bei rauskommt, der Einkaufspreis des Händlers + EuSt + Zoll = 101€ max.

Na da hast du es ja schon. Bei 101€ kann Amazon das ja schlecht für 99€ verkaufen.

Aber wenn man die 99$ nimmt, sind das 75€, 90€ mit Mehrwertsteuer. Darauf kommt noch Fracht und Zoll, dann bist du locker bei 100€. So teuer finde ich das daher gar nicht.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Hellraiser am 05. Juni 2013, 18:46:15
eben, das habe ich doch auch damit gemeint
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 06. Juni 2013, 18:30:47
ein Pi hat mir nicht genug Charme als Konsole :P
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: klesk am 06. Juni 2013, 18:32:49
Nen Pi hat glaub ich auch nicht genug Power als Konsole.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 06. Juni 2013, 18:52:22
ein Pi hat mir nicht genug Charme als Konsole :P

Ouya doch auch nicht.

Genug Power hat ein Raspberry Pi schon, kommt nur drauf an wofür. Wenn es grafisch mit der PS3 und Xb360 konkurrieren soll, sicher nicht, aber Ouya dann auch nicht.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 06. Juni 2013, 19:17:06
Ouya war niemals für zu konkurieren angedacht...
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 06. Juni 2013, 21:57:08
Ja richtig, nur wieso sollte das Raspberry Pi unbedingt dafür gedacht sein?
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Klauserus am 06. Juni 2013, 22:55:31
Ouya war niemals für zu konkurieren angedacht...

War Das Rasp meiner Aussage nach auch nicht gedacht. Die Ouya bewegt sich meiner Meinung nach, zumindest Momentan ja eh nur im MobileGames und Emulatorbereich.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 08. Juni 2013, 00:30:21
XBMC ;)
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Opium92 am 08. Juni 2013, 13:18:09
Wenn du dir 100% eine OUya kaufen möchtest, würde noch abwarten bis die Kinderkrankheiten gefixt werden. Die derzeitigen Nutzer ( die Leute die dieses Kickstarterprojekt mitfinanziert haben, haben die Ouya schneller gekriegt ) sind sowas wie Tester. Warte mindestens 1-2 Jahre mMn.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: RalleBert am 09. Juni 2013, 00:01:07
Wenn du dir 100% eine OUya kaufen möchtest, [...] Warte mindestens 1-2 Jahre mMn.

Falls dann noch jemand an die Konsole denkt... Oder es gibt bereits eine neue Version - mit neuen Fehlern ;D
Ernsthaft, die werden die Konsole nicht in 1-2 Jahren so drastisch umbauen, das die Leistung der PS3 dabei rauskommt. Leistungsschwach wird die immer bleiben, Softwareprobleme wird man wegpatchen können, das dann auf allen Konsolen, egal welches Produktionsdatum die haben.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 09. Juni 2013, 13:36:47
Ein bis zwei Jahre warten finde ich auch enorm übertrieben, eher ein paar Monate bis ein halbes Jahr. Es bringt nichts so ewig zu warten, auch bei den "großen" Konsolen nicht. Denn in der Zeit ändern sich die Modelle wieder. Dann weißt fu zwar, ob das alte Modell Kinderkrankheuten hatte, aber du bekommst es nicht mehr. Und ob das neue Modell Kinderkrankheiten hat, weißt du auch erst dann, wenn wieder neue Modelle da sind. Und neue Modelle sind nicht prinzipiell besser, sondern nur günstiger. Die können besser sein, es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Dragoon am 09. Juni 2013, 13:42:39
wer die offizielle Ouya Software nutzt vielleicht, aber nicht XBMC User, da ist es wieder was ganz anderes.
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Lamech am 18. Juni 2013, 19:50:43
Also vom Design her, hat Ouya schon mal für mich gewonnen.. Könnte sogar mein Lieblingsdesign (Sega Saturn) ablösen...Aber ob man gute Software bieten können wird? Ich bezweifel es ehrlich gesagt, wenn die großen Spieleentwickler nicht dahinter stehen. So bleibts halt doch eher was für Indieentwickler..

Kaufen werd ich mir das teil aber sicher nicht....Halte nicht viel von dem ganzen Android, Smartphone, Internet-Account Gaming...
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: RalleBert am 28. Februar 2015, 21:20:14
Hat sich denn hier jemand die OUYA Konsole gekauft (um mal wieder einen alten Geisterthread aufzuwärmen)? Gebraucht bekommt man die ja oft schon für ca. 50€, da könnte man ja einen Blick riskieren ::)
Gibt es mittlerweile "genung" Spiele für die Konsole?
Titel: Re: Ouya - Labertopic
Beitrag von: Takeshi am 28. Februar 2015, 21:30:13
Ich denke nur die ganzen Android-Spiele für Handys und Tablets, speziell für Ouya sicherlich nicht.